Interview 2015:

OLEDs für die Beleuchtung – endlich raus aus der Nische?
Interview 2015

Netzwerktagung Berlin 2016

ZIM-Netzwerkjahrestagung 2016
Die diesjährige ZIM-Netzwerktagung findet am 27.10.2016 statt. Dr. Gotthard Weißflog wird hier einen Vortrag zum Thema OLAB: OLED für Beleuchtung halten. Mehr Informationen finden Sie hier

Auszeichnung als ´inVISION Top Innovation 2015´

Die Imaging-Fachzeitschrift inVISION hat die OLED-Backlight-Beleuchtung seelector Lux OLED von hema electronic zur Top Innovation 2015 gewählt. Die Jury würdigt damit den Beitrag, die Themen Bildverarbeitung und optische Messtechnik weiter voran zu bringen. An der Abstimmung zum innovativsten Produkt des Jahres nahm neben der inVision-Redaktion eine unabhängige Jury von Experten teil. Mehr Informationen...

zum inVISION-Newsletter 01/15

Organische Leuchtdioden (OLEDs) als effiziente Flächen-Lichtquellen können bisher industriell nur auf starren Materialien wie Glas hergestellt werden. Dank neu entwickelter Barriereschichten wird nun eine kostengünstigere Rolle-zu-Rolle-Fertigung auf flexiblen Substraten greifbar.

2010-05-05_2010PN3-015
Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts ROLLEX (Rolle-zu-Rolle-Fertigung hocheffizienter Leuchtdioden auf flexiblen Substraten, FKZ 13N8858 und 13N8857) ist es Wissenschaftlern des Fraunhofer IPMS und FEP (Institut für Photonische Mikrosysteme sowie Institut für Elektronenstrahl- und Plasmatechnik, beide Dresden) gelungen, erstmals großflächige flexible OLEDs mit den für eine lange Lebensdauer notwendigen Barriereschichten auf einem kontinuierlich bewegtem Substrat zu fertigen.

Da das Eindringen kleinster Mengen Feuchtigkeit oder Sauerstoff die großflächigen Leuchtmaterialien schädigt, müssen diese homogen und defektfrei mit transparenten Barriereschichten verkapselt werden. Dabei dürfen diese Schichten die Farbe des abgestrahlten Lichts nur minimal beeinträchtigen. In der Dresdener Pilotanlage konnten OLED-Materialien nun erstmals auf eine preisgünstige Aluminiumfolie aufgebracht und mit einem vom Fraunhofer FEP patentierten Schichtsystem verkapselt werden, ohne die Leuchtfähigkeit der Folie zu beeinträchtigen.

Der Leiter des IPMS, Prof. Karl Leo, bezeichnet die erfolgreiche Herstellung flexibler organischer Leuchtdioden mit einer Dünnschichtverkapselung in einer Vakuum-Rolle-zu-Rolle-Beschichtungsanlage als Meilenstein zur industriellen Herstellung flexibler OLEDs und als Durchbruch auf dem Weg zu hocheffizienten und preisgünstigen Bauelementen. Mittelfristig sollen neben OLEDs z.B. auch organische Solarzellen oder Speichersysteme mit erheblichem Kostensenkungspotenzial realisiert werden.

 

Quelle: photonik.de

 

OLED Projekt- und Netzwerkmanagement

OLEDs als Beleuchtungskomponenten für die IBV Organisches Licht

Anwendungsartikel in inVision Februar 2014

Netzwerkmanagementeinrichtung

Technologie- und Innovationspark Jena GmbH
Randolf Margull
Geschäftsführer
Hans-Knöll-Straße 6
D–07745 Jena
Fon: +49 (36 41) 675–100
Fax: +49 (36 41) 675–111

gefördert durch